Kitz Galleria Grand Opening am 04.04.2014 – das Kaufhaus zur Stadt

Die KITZ GALLERIA bildet eine praktische und elegante Verbindung zwischen dem Stadtteil Gries und der Vorderstadt.Foto: ofp kommunikation/Kresser

Die KITZ GALLERIA bildet eine praktische und elegante Verbindung zwischen dem Stadtteil Gries und der Vorderstadt. Foto: ofp kommunikation/Kresser

Am Freitag, den 4. April 2014, eröffnete die KITZ GALLERIA – das Kaufhaus zur Stadt – offiziell mit einem Grand Opening seine Pforten. Das erste Shoppingcenter in der Gamsstadt, und auch im gesamten Bezirk, holt die vorhandene Kaufkraft in die Innenstadt, in ein exklusives Kaufhaus, das auf fünf Etagen einen erlesenen Branchen-Mix unter einem Dach vereint.

Vielfältiges Shoppingerlebnis mitten in Kitzbühels Innenstadt und das, ohne auch nur einen Fuß ins Freie setzen zu müssen – das ermöglicht die neue KITZ GALLERIA. Das Kaufhaus zur Stadt bietet auf insgesamt 1.800 qm Nutzfläche ansprechende und trendige Mode, hochwertiges Reisegepäck, Schuhe, Taschen, Modeschmuck, Köstlichkeiten und Traditionelles aus der Region, einen Qualitäts-Coiffeure, aktuelle Wohndesigns und eine gemütliche Lounge für den Kaffee zwischendurch.

Zudem verbindet das erste Kaufhaus der Gamsstadt gekonnt den Stadtteil Gries mit der Vorderstadt und trägt deswegen den Beinamen „das Kaufhaus zur Stadt“.

KITZ GALLERIA – Die Anfänge

Bei der ersten Besichtigung des alten Gebäudes im Jahr 2010 haben wir erkannt, dass es sich hier um eine alte Ruine mitten im schönen Zentrum von Kitzbühel handelt. Die große Baukubatur mit dem direkten Zugang zur Altstadt und der Verbindung zum Gries sowie dem nahegelegenen Gries-Parkplatz ließ den Gedanken aufkommen, hier ein attraktives Kaufhaus für Kitzbühel zu errichten“, so Hermann Oberreiter, der gemeinsam mit KR Fritz Unterberger das Investoren-Team der KITZ GALLERIA bildet, „Nach langen Überlegungen und Verhandlungen haben wir uns exakt vor 3 Jahren zum Kauf entschlossen.

"Jeder mag Ehrungen", freute sich Rudi Sailer (r.) über die posthum Auszeichnung für seinen Bruder Toni am WALK OF KITZ in der neuen KITZ GALLERIA. Foto: ofp kommunikation

"Jeder mag Ehrungen", freute sich Rudi Sailer (r.) über die posthum Auszeichnung für seinen Bruder Toni am WALK OF KITZ in der neuen KITZ GALLERIA. Foto: ofp kommunikation

Ein großes Problem waren die vom Vorbesitzer vorgenommenen, baulichen Veränderungen: „Ursprünglich wurde daran gedacht, das bestehende Gebäude auszuhöhlen. Da das Bauwerk jedoch so beschädigt war und nicht gewährleistet werden konnte, dass bei einer Aushöhlung die Außenwände erhalten bleiben können, war es unser Wunsch, das Bestandsgebäude abzureißen. Vom SOG erhielten wir dazu dann auch die Zustimmung.“

Eine Schwierigkeit beim Abbruch war die Mauer, die sich der Altbestand der jetzigen KITZ GALLERIA mit dem Nachbargebäude teilte. „Die Lärmbelästigung während der Abbrucharbeiten war für diese Nachbarn beinahe unzumutbar. Dafür darf ich mich in unser aller Namen noch mal für das Verständnis der Nachbarschaft bedanken“, ergänzt Hermann Oberreiter.

Nach der Bauphase, die von einer aufwändigen Hangsicherung geprägt war, findet sich nun mitten in Kitzbühel die KITZ GALLERIA wieder. Architektonisch punktet der Bau durch seine ideale Einteilung und optimale Erschließung: „Durch den Neubau konnte der Niveauunterschied von 1,5 Metern im Erdgeschoß am Gries ausgeglichen werden. Ein barrierefreier Zugang von beiden Eingangsseiten ist dadurch nun möglich.“

Architektonische Eleganz

Gemeinsam mit den Investoren konnten die Architekten „ATP architekten ingenieure“ das Gebäude so wiederherstellen, wie es vorher ausgesehen hat. Mit ortstypischen Elementen fügt sich die KITZ GALLERIA gekonnt in das Flair der Gamsstadt ein.

Das Investoren-Team der KITZ GALLERIA, Hermann Oberreiter und KR Fritz Unterberger, freuen sich über das glanzvolle Grand Opening. Foto: ofp kommunikation/Kresser

Das Investoren-Team der KITZ GALLERIA, Hermann Oberreiter und KR Fritz Unterberger, freuen sich über das glanzvolle Grand Opening. Foto: ofp kommunikation/Kresser

Blickfang sind sicherlich die Schaufensterkuben, die aus der Fassade herausragen und unerwartete Einblicke in das Kaufhaus bieten. Der lichtdurchflutete Innenraum wird von gläsernen Aufzügen und einer eleganten Treppe geprägt, die sich über alle fünf Etagen zieht.

Architektonische Schlichtheit und die bewusste Zurückhaltung bei den eingesetzten Materialien symbolisieren die natürliche Eleganz des Kaufhauses und lassen den Besuchern genügend Raum für Erholung und Inspiration. „Die glanzvolle Gestaltung der einzelnen Shops wertet die KITZ GALLERIA zudem auf und bietet ein stimmiges Gesamtbild“, so Hermann Oberreiter über die Architektur.

Kaufkraft im Stadtzentrum

Doch nicht nur Architektur und exklusive Gestaltung zeichnen die KITZ GALLERIA aus. Auf insgesamt 1.800 m2 Nutzfläche findet sich ein erlesener Branchen-Mix wieder. „In der KITZ GALLERIA reiht sich ein qualitatives Geschäft an das nächste. Es ist uns gelungen, in das erste Kaufhaus von Kitzbühel einen hochwertigen Branchen-Mix zu inkludieren“, so KITZ GALLERIA-Investor KR Fritz Unterberger, „Die Nachfrage an weiteren Shop-Flächen ist sogar so groß, dass wir im ersten Obergeschoß nun eine Erweiterung planen. Dadurch entstehen vier zusätzliche Flächen mit je 50 bis ca. 70 m2.“

Funkeln um die Wette: Fiona Pacifico Griffini-Grasser mit Michael Eberl, Geschäftsführer Sturmayr in Kitzbühel. Foto: ofp kommunikation

Funkeln um die Wette: Fiona Pacifico Griffini-Grasser mit Michael Eberl, Geschäftsführer Sturmayr in Kitzbühel. Foto: ofp kommunikation

Mit einer Investitionssumme von ca. 12 Millionen Euro wurde aber nicht nur in die KITZ GALLERIA investiert, sondern auch in das innerstädtische Shoppingangebot. „Während sich neue Kaufhäuser andernorts in der Stadtperipherie ansiedeln und Geschäfte aus den Stadtzentren auswandern, schaffen wir es mit der KITZ GALLERIA, die Kaufkraft in der Innenstadt zu behalten. Somit kommt unsere Investition nicht nur unserem Kaufhaus, sondern auch dem gesamten Zentrum von Kitzbühel zugute“, merkt KR Fritz Unterberger diesen Mehrwert an, der auch erwähnt, dass durch das neue Kaufhaus viele weitere, sichere Arbeitsplätze in Kitzbühel geschaffen wurden.

Glanzvoller Eröffnungsabend

Mit viel Eleganz und prominenten Gästen aus Society und Wirtschaft wurde das Grand Opening in der KITZ GALLERIA gefeiert. Ein Highlight des Abends war sicherlich die posthum Verleihung der zweiten KITZ GALLERIA-Gams-Bodenplatte an Toni Sailer, die sein Bruder Rudi entgegennahm. Diese Auszeichnung bildet den zweiten Stein des „Walk of Kitz“, der sich durch das gesamte Kaufhaus zieht.

Bereits im November wurde der Grundstein dafür gelegt: Damals wurde die erste KITZ GALLERIA-Gams an Franz Beckenbauer, Laureus Academy Mitglied, verliehen.

Mit dem ,Walk of Kitz‘ ehren wir jährlich verdiente SportlerInnen und Sportler, Persönlichkeiten sowie engagierte Laureus Academy Mitglieder und Botschafter. Der Gang entwickelt sich bereits jetzt zu einer Attraktion“, freuen sich Hermann Oberreiter und KR Fritz Unterberger.

Moderatorin Kathi Wörndl (Mitte) ist neue Laureus-Botschafterin. Sie erhielt ihre Urkunde vom der deutschen Hockey-Legende Stefan Blöcher (l.) und Simone Moll, Geschäftsführerin der Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich (r.). Foto: ofp kommunikation

Moderatorin Kathi Wörndl (Mitte) ist neue Laureus-Botschafterin. Sie erhielt ihre Urkunde vom der deutschen Hockey-Legende Stefan Blöcher (l.) und Simone Moll, Geschäftsführerin der Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich (r.). Foto: ofp kommunikation

Eine besondere Verbindung pflegt die KITZ GALLERIA mit der Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich, deren Ziel es ist, möglichst vielen sozial benachteiligten Kindern in Deutschland und Österreich ein Lachen ins Gesicht zu zaubern und ihre Welt ein kleines Stück zu verbessern. „Seit Jahren bin ich von der Charity-Idee der Laureus Stiftung begeistert. Mein Partner Hermann Oberreiter und ich möchten mit der KITZ GALLERIA diesen Charity-Gedanken weitertragen und die Stiftung unterstützen“, erklärt KR Fritz Unterberger das Engagement.

Beim Grand Opening fiel auch der Startschuss einer großen Tombola zugunsten von Laureus. Der Reinerlös der über 25.000 Lose kommt der Stiftung zugute. Auch der Hauptpreis kann sich sehen lassen: Der Gewinner wird mit Begleitung an den Laureus Sports Awards 2015 teilnehmen.

Prominente Losverkäufer beim Grand Opening waren keine geringeren als Kathi Wörndl und Stefan Blöcher, die sich damit wieder in den Dienst der guten Sache stellten, und das aus gutem Grund: Moderatorin Kathi Wörndl wurde an diesem Abend offiziell zur Laureus Botschafterin ernannt: „Ich freue mich sehr, dass ich nun ein Teil der Laureus Familie sein darf.

Shop-Fact-Box KITZ GALLERIA

  • Max Calzature
  • Cadenzza
  • Comma + Dahoam
  • Ligne Roset
  • Prime Shoes
  • Rimowa
  • Kitz Jeans
  • Palmers
  • s.Oliver
  • Chixngravy
  • Kitz Line
  • Heimatgold
  • Wolford
  • Kitz Photo
  • Sturmayr Coiffeure
  • Cafe Galleria

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>