Blumenkorso Ebbs 2015: Seerisches Feeling zum Auftakt-Open Air

Es ist inzwischen wie heimkommen,“ so beschreibt Sabine (Sassi) ihren inzwischen  siebten

Unverwechselbar: die 8 köpfige Topgruppe war in Ebbs in gewohnter Höchstform ©Foto: GMedia/ Vanmey

Unverwechselbar: die 8 köpfige Topgruppe war in Ebbs in gewohnter Höchstform ©Foto: GMedia/ Vanmey

Auftritt in der wettersicheren Konzertarena der Ebbser Blumenwelterlebniswelt Hödnerhof am 21. August 2015. Ein heimkommen in eine bis auf den letzten Platz gefüllte Halle.

Über 5.000 Seer Fans mit hohen Erwartungen, die vielfach übertroffen wurden. Die acht Musiker von Seer machten ihrem Ruf, eine der stärksten Livebands des Landes zu sein, bei ihrem Open-Air in Ebbs wieder einmal alle Ehre. Vom ersten Song an ziehen sie das Publikum in ihren Bann.

Lichtermeer

Nicht nur mit seinen Gstanzl brachten Jürgen das Publikum zum beben. Der Mann an der steirischen Harmonika ist ein Musiker der Sonderklasse ©Foto: GMedia/Vanmey

Nicht nur mit seinen Gstanzl brachten Jürgen das Publikum zum beben. Der Mann an der steirischen Harmonika ist ein Musiker der Sonderklasse ©Foto: GMedia/ Vanmey

Auf der Bühne herrschte, so wie man es von den Seer gewohnt ist, Ausnahmezustand. Voller Einsatz, strahlende Gesichter. Dass die Seer ihren Auftritt in vollen Zügen genossen, war unübersehbar. „Ich kenne die Tiroler sehr gut, ich habe ein Jahr lang in Innsbruck gearbeitet. Die Tiroler sind einfach extrem herzlich. Hier merkst du einfach beim ersten Ton, dass sich die Leute richtig auf uns freuen,“ fasst Sabine ihre Emotionen zusammen.

Im Publikum war die Stimmung von der ersten Sekunde an am Brodeln. Emotionen pur. „Der Wahnsinn“, „Gewaltig“, „Das ist der Hammer!“, das hörte man von den Fans nicht nur einmal. Begeisterungsstürme ohne Ende.

Die acht Musiker schafften es eines ums andere Mal, ihre Lieder spürbar zu machen. Wie etwa bei ihrem Hit „Über´n Berg“. Blaues Licht, tauchte die Bühne in eine mystische Stimmung, während die Fans mit Feuerzeugen, LED- und Handylichtern der gesamten Halle eine romantische Atmosphäre verpassten.

Jubelstimmung begleitete den Hit „1 Tag“ als Sabine verkündete, dass Jürgen, der inzwischen seit 16 Jahren bei den Seern die steirische Harmonika spielt, vor zwölf Stunden Vater geworden war und sie dieses Lied für ihn und seinen Sohn singe.

Mit dabei waren beim Konzert in Ebbs natürliche auch ihre großen Hits wie „Es braucht zwoa“, Aufwind und „Fix auf der Alm“.

Die Liebe zur Musik

Ihr Erfolgsgeheimnis ist einzig und allein die Liebe zu dem was sie tun, wie Sabine verrät: „Es ist so eine Freude, dass wir musizieren dürfen. Es ist ein Glück, wenn man mit dem was man am liebsten macht, seinen Lebensunterhalt verdienen kann. Auf Tournee gehen, überall hin kommen, das Publikum zu spüren und begeistern zu können, das ist unser Leben. Und genau dieses Gefühl verkörpert jeder von uns zu 100 %. Dieses „Seerische“, das lassen wir von der Bühne. Und vor allem sind wir stolz darauf, unsere eigene Musik machen zu dürfen.“ Und genau dieses Gefühl lag auch in Ebbs einmal mehr in der Luft.

Und das Beste kommt zum Schluss

Die mehr als 5.000 begeisterten Zuseher sangen zum Abschluss mit den acht Musikern gemeinsam ihren Ohrwurm „Wilds Wossa“.

Gänsehautfeeling, das mit Sicherheit auch wieder 2016 in die Konzertarena der Blumenerlebniswelt Hödnerhof in Ebbs herrschen wird.

Vorschau Blumenkorso 2016:

Hansi Hinterseer und das Original Tiroler Echo garantieren am 26. August 2016 ein hochkarätiges Auftakt-Open Air zum Ebbser Blumenkorso. Und der 27. August 2016 wird mit Sigrid & Marina, den Zellberg Buam, Melissa Naschenweng und vielen lokalen Musikgruppen ganz im Zeichen des Schlagers stehen.

 

Mehr Infos zumBlumencorso in Ebbs, der noch bis zum Sobnntag 25.08.2015 gefeoert wird: http://www.ganz-muenchen.de/tourist/reisen/reiseziele/oesterreich/ferienregion/tirol/kufstein/ebbs/blumenkorso/open_air.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>