Musik & Blumenpracht beim 18. Ebbser Blumenkorso am 23.08.2015

Beste Idee und Gewinner in der Kinderklasse: Lara Koller mit "Die Minions" Foto: GMedia/Vanme

Beste Idee und Gewinner in der Kinderklasse: Lara Koller mit "Die Minions" Foto: GMedia/Vanme

Bei Kaiserwetter ging Österreichs größter Blumenkorso in Ebbs, der heuer bereits zum 18. Mal stattfand, am Sonntag, den 23. 08.2015, zu Ende.

Vier Tage lang stand das Haflingerdorf ganz im Zeichen des Korsos, der mit Konzerten, Festen, einem Seer Open-Air und dem großen Blumenkorso selbst ausgiebig gefeiert wurde.

Für die rund 300 freiwilligen Helfer ging somit auch eine aufregende und anstrengende Zeit vorbei.

Mehr als vier Monate dauerten die Vorbereitungen für das Event, das dieses Jahr über 7000 Besucher aus ganz Europa nach Ebbs lockte.

Florale Pracht

Diese Anstrengungen haben sich definitiv gelohnt: Mehr als 40 blumengeschmückte Festwägen nahmen am Umzug teil und begeisterten Jung und Alt. Die Teilnehmer scheuten dabei keinerlei Mühen, wie Bildhauermeister Lois Lamplmaier, weiß.

Auch er selbst ist von Anfang an stets voll in die Vorbereitungen involviert und hat allein dieses Jahr rund 200m3 Styropor als Grundlage für die Figuren verarbeitet: „Bei großen Gefährten werden 20 bis 30.000 Dahlienblüten gesteckt – da muss man ein super Team sein, um das hinzubekommen.“ Besonders schwierig ist diese Aufgabe, da die insgesamt 500.000 Blüten erst am Samstagmorgen zur Verfügung stehen.

Mit dem Kamelion gewann in der Kategorie Ortsteile der Sattlerwirt in Ebbs. Foto :GMedia/Vanmey

Mit dem Kamelion gewann in der Kategorie Ortsteile der Sattlerwirt in Ebbs. Foto :GMedia/Vanmey

Denn damit sie richtig frisch und schön sind, werden sie erst am Freitagvormittag in Holland geerntet und dann nach Ebbs gebracht.

Die teilnehmenden Vereine und Gruppen ließen sich davon auch heuer nicht in ihrer Kreativität bremsen und überraschten wieder mit eindrucksvollen und atemberaubenden Blumengestecken.

Von einem überdimensionalen Chamäleon, über die Minions bis hin zum Krautmandl, der Fantasie waren beim heurigen Blumenkorso keine Grenzen gesetzt.

Immerhin galt es, die 8-köpfige Jury, bestehend aus Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Tourismus und natürlich der Gartenbranche zu beeindrucken.

Die Gewinner:

  • Kategorie Kinder: Koller Lara mit den “Minions
  • Kategorie Ortsteile: Sattlerwirt mit dem Camelion
  • Kategorie Betriebe/Vereine/Privat: Altersheim mit dem Blumen Arrangement

Auch aus dem Landkreis Rosenheim und aus weiteren Gebieten Bayerns kamen die Zuschauer, um sich an originellen und farbenprächtigen Einfällen zu erfreuen.

Blumenkönigin 2015 Lisa Kloo mit Ferienland Geschäftsführer Stefan Pühringer. ©Foto: GMedia

Blumenkönigin 2015 Lisa Kloo mit Ferienland Geschäftsführer Stefan Pühringer. ©Foto: GMedia

Mitten im Geschehen war auch die Bundesmusikkapelle Ebbs, die eine enge Freundschaft mit der Musikkapelle Wildenwart und mit dem Trachtenverein Atzing im Chiemgau verbindet.

Abwechslungsreiches Programm

Doch nicht nur am Sonntag, das ganze Wochenende über wurde ein tolles Programm geboten. So konnte man sich bereits am Donnerstag beim Almtag auf der Aschinger Alm auf das Blumenkorso-Wochenende einstimmen.

Am Freitag wurde dann mit dem großen Open-Air der Seer ein phänomenaler Auftakt geboten (mehr)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>