5. Ian Fleming Ski Challenge 2016 vom 11.-13.03.2016 in Kitzbühel

Asse im Ärmel, schnelle Bretter und gute Nerven. Eine fulminante Mischung für ein sportlich-elegantes Event im Angesicht von Gefahr, Rivalität und Verführung: Bereits zum fünften Mal fand vom 11.-13.03.2016 die „Ian Fleming Ski Challenge“ in Kitzbühel statt.

Zu Ehren des legendären Bond-Autors, der drei Jahre seines Lebens in Kitzbühel verbrachte, stand das Wochenende ganz im Zeichen von Casino-Nervenkitzel, sportlichem Adrenalin und Jet Set-Eleganz.

Fleming selbst bezeichnete seine Kitzbüheler Zeit als „die goldenen Jahre“. In Flemings Werken finden sich daher auch immer wieder Hinweise auf die Aufenthalte in Kitzbühel.

Kitzbühel war schon Mitte der Zwanziger Jahre ein Treffpunkt für die Schönen und Reichen, was Fleming in vollen Zügen genoss, doch er verbrachte fast noch mehr Zeit auf den Brettern und mit seinen einheimischen Freunden.

Vieles was er in Kitzbühel erlebt hatte floss später in seine Bond-Romane ein. Nachdem er wegen eines Flirts aus dem Nobel-Internat Eaton geflogen war, versuchte 007-Schöpfer Ian Fleming sein Glück als Offiziersanwärter in der britischen Kaderschmiede Sandhurst. Doch auch dort wurde er wegen Nichteinhaltung des Zapfenstreichs nach kurzer Zeit entlassen. In ihrer Verzweiflung schickten seine Eltern Fleming nach Kitzbühel, damit er dort wenigstens Deutsch lernen möge.

Er zog in die damalige Pension Tennerhof, dem heute traditionsreichen 5 Sterne Relais & Chateauxhotel – mit Panoramablick auf den Hahnenkamm, in der sich seinerzeit die Privatschule der Phyllis Bottome befand, deren Mann Forbes Dennis schon damals für den Britischen Geheimdienst MI6 arbeitete. Diese Entscheidung stellte sich in vielerlei Hinsicht als schicksalhaft für den Frauenheld und Abenteurer heraus.

Fleming genoss das Nachtleben, lernte Skifahren und wurde zu späteren James-Bond-Abenteuern wie „Casino Royale“ oder „On Her Majesty’s Secret Service“ inspiriert. Hier lernte er auch seinen Freund und Mentor, den britischen Secret Intelligence Officer Conrad O’Brien-Ffrench kennen, nach dessen Vorbild er unter anderem später seinen Agenten James Bond formte.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass ein Black Jack Turnier im Casino Kitzbühel am 11.03.2016 und am Samstag 12.03.2016 ab 10.30 Uhr ein Pulloverskirennen im 50/60/70er Stil vom Kitzbüheler Horn Programmhöhepunkte der „Ian Fleming Ski Challenge“ waren.

Beim “Thunderball” im Schloss Münichau zum Abschluß des Rennsamstags mit Dinner und Party wurden abschließend dann die Preise überreicht.

PROGRAMM
11. März 2016, 19 Uhr – Black Jack Turnier im Casino Kitzbühel
12. März 2016, 09 Uhr – Riesenslalom am Kitzbüheler Horn
12. März 2016, 19 Uhr – Preisverleihung und “Thunderball” im Schloss Münichau

Übrigens, ganz im Sinne Ian Flemings lädt jeder internationale Gast mit seiner Teilnahmegebühr einen Skilehrer ein. Die explosive Mischung aus Casino-Nervenkitzel, sportlichem Adrenalin, Eleganz, originellem Gäste-Mix und durchgehend aufregender Bond-Stimmung macht die Ian Fleming Ski Challenge einmalig!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>