Zillertaler Haderlumpen Open Air 2016 am 13.08.2016

Zillertaler Haderlumpen Open Air 2016 {Foto: Martin Schmitz)

Zillertaler Haderlumpen Open Air 2016 (Foto: Martin Schmitz)

Aus der internationalen Volksmusikszene sind die drei Haderlumpen Vitus Amor, Reinhard und Peter Fankhauser nicht mehr wegzudenken. Wenn die drei sympathischen Musikanten Vitus Amor, Reinhard und Peter Fankhauser beim Zillertaler Haderlumpen Open Air in ihrem Heimatort Zell im Zillertal aufspielen, kommen Fans aus ganz Europa.

So auch am Samstag, den 13.08.2016 – als es im Rahmen des langen Fanwochenendes mit einer Fanwanderung am Freitag endlich wieder unter den riesigen weissen Sonnenschirm in Zell am Ziller ging, der vor der Bilderbuchsonne im Zillertal in den Nachmittagsstunden etwas schütze.

Nino de Angelo beim Zillertaler Haderlumpen Open Air 2016 (©Foto: Martin Schmitz)

Nino de Angelo beim Zillertaler Haderlumpen Open Air 2016 (©Foto: Martin Schmitz)

Doch bevor am Abend die Zillertaler Haderlumpen selbst auf der Bühne des Zillertaler Haderlumpen Open Air standen, heizten die Zillertaler Bergzigeuner, das Niederbayerische Powergirl Romy, der Schweizer Jungstar Robin Marc, Stimmungsgarant Marc Pircher und – erstmals in Zillertal bei einem Open-Air auf der Bühne – Stargast Nino de Angelo dem Publikum so richtig ein.

Vor 29 Jahren begannen sie spontan gemeinsam zu musizieren – und sind das geblieben, was sie waren: Musiker mit Leib und Seele.

Die Haderlumpen zählen zu den erfolgreichsten Gruppen der Musikbranche und sind gefragte Interpreten in TV-Shows.

Den 12. August 2017 sollten sich die Fans schon einmal vormerken: dann feiern die Zilelrtaler Haderlumpen nämlich ihren 30. Geburtstag mit einem besonderen Fanfest und Open Air. Bis zum Zillertaler Haderlumpen Open Air 2017 dann….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>